Keine UTM-Tags vorhanden, kein Eintrag in die Datenbank.

Methodik

Inbound Marketing

Ihre Inbound Marketing Strategie muss exakt auf die Bedürfnisse, Herausforderungen und Wünsche Ihrer Interessenten ausgerichtet sein. Dann werden Sie ganz automatisch viele Besucher auf Ihre Website ziehen, die Sie Step-by-Step zu Leads konvertieren und in Kunden wandeln können – die sie im weiteren Prozess sogar noch weiterempfehlen. Diesen Prozess nennen wir die Inbound Marketing Methode.

Inbound Marketing ist die Marketing-Disziplin, die dafür sorgt, dass Menschen auf Marken und Unternehmen zugehen, weil sie dort das finden, was sie suchen: Information, Inspiration, verlässliche Hilfe, neutrale Beratung und partnerschaftliche Lösungen.

Mit Inbound Marketing wird Ihr Unternehmen im Internet gefunden, und Kunden gehen auf Ihr Unternehmen zu – freiwillig, in ihrem eigenen Tempo und mit wachsendem Vertrauen gegenüber Ihrem Unternehmen.

Sie stecken immer weniger Geld oder gar keinen Cent mehr in Online-Werbung, sondern lassen sich stattdessen von ihren potenziellen Kunden im Internet finden.

Klingt fast zu schön, um wahr zu sein, ist aber längst Realität im Marketing und Vertrieb vieler Unternehmen.

Attraction

Personen, auf die sich die Phase „Attraction“ bezieht, sind in der Regel für Ihr Unternehmen noch Fremde. Jetzt müssen Sie Brand Awareness aufbauen, neue Zielgruppen erreichen und neuen Traffic auf Ihre Website bekommen.

Connection

Sobald Sie Besucher auf Ihre Website bekommen, müssen Sie diese dazu bewegen, Ihre Kontaktdaten zu hinterlassen, damit aus den Besuchern Lead werden. Oder Sie können Ihre Besucher zur direkten Kaufentscheidung bringen.

Engagement

Sie haben ein neues Lead. In dieser Phase geht es um diejenigen, die sich nicht sofort für Ihr Angebot entscheiden. Diese Zielpersonen müssen Sie durch den Prozess zur Kaufentscheidung begleiten – mit hochwertigem, hilfreichem Content.

Delight

Sie haben ein Lead in einen Kunden gewandelt. Jetzt müssen Sie diese Kundenbeziehung pflegen. Das Ziel: Eine stabile Kundenbindung aufzubauen, um Wiederholungskäufe, Empfehlungen und Referenzen zu fördern.

Man bezeichnet Inbound Marketing ein wenig pathetisch als ein Marketing that People Love . Allerdings ist da etwas dran, denn mit dieser Marketing-Philosophie gehen Sie aktiv auf Menschen zu. Mit Inbound produzieren Sie ausschließlich hochwertige und nutzenstiftende Inhalte , die genau auf die Interessen Ihrer potenziellen Kunden abgestimmt sind.

Sie führen Ihre Kunden genau zu den Produkten und Lösungen, die sie im Web gesucht haben. Darin unterscheidet sich modernes Marketing von der alten Outbound-Denke.

Bei der Generierung von qualifizierten Interessenten (Lead- Generierung) versagt z. B. die klassische Werbung. Wenn Sie z. B. Direct Mails an gekaufte Adressen senden, schaffen Sie weder Vertrauen noch irgendeinen direkten persönlichen Kundennutzen. Mit Inbound funktioniert Lead-Generierung hingegen ganz natürlich.

Sie schaffen durch Content und Dialog im Internet neuen Traffic zu Ihrer Website. Dort bauen Sie Beziehungen auf und pflegen diese (Lead Nurturing) gezielt bis hin zum Kaufabschluss.
Die Philosophie des Inbound Marketing lässt sich ganz gut mit vier Grundprinzipien charakterisieren.

  • dem Kunden die Initiative überlassen (Pull statt Push)
  • die Macht des Kunden stärken (Customer Empowerment)
  • einen echten Kundendialog aufbauen (Customer Dialogue)
  • Kundenbeziehungen statt Transaktionen (Customer Relationship)

Inbound macht Marketing fit für das digitale Zeitalter

Inbound Marketing ist das Marketing des digitalen Zeitalters, denn es nutzt die Potenziale des Kaufverhaltens der Menschen im Web und stellt sich konsequent auf ihre Online-Bedürfnisse ein. Mit Inbound sind Sie gut gerüstet, um die vier zentralen Herausforderungen des Marketings in der digitalen Ära zu meistern:

  1. Agiles Marketing in Realtime: Inbound Marketing ist ständig online, arbeitet mit agilen Methoden und optimiert Kampagnen in Echtzeit.
  2. Multi-Channel-Marketing: Mit Inbound nutzen Sie simultan alle verfügbaren Kommunikationskanäle mit Ihrer Zielgruppe bis zum Kauf.
  3. Marketing-Generalisten: Mit Inbound werden Sie zum Generalisten, der sich in allen Bereichen des Online-Marketings souverän bewegt.
  4. Integration von Marketing und Vertrieb: Inbound Marketing und Vertrieb sind gleichberechtigte Team-Partner. Beide Bereiche arbeiten eng zusammen, um Kunden reibungslos durch ihren Informationsprozess hin zum Kauf zu begleiten.

Die fünf Säulen des Inbound Marketing

Inbound Marketing ist auch eine Software, aber weit mehr als das. Es ist ein vollständiges und ganzheitliches Management-System mit einer innovativen Sicht auf Kunden (Buyer Personas), auf deren Kaufprozesse (Customer Journey) sowie auf den Akquisitionspfad des Vertriebs (Sales Funnel). Ein zentraler Bestandteil des Inbound Marketing ist Content, denn erst hochwertige Inhalte schaffen die notwendige Relevanz und Resonanz bei Interessenten und Kunden, um eine Beziehung zu einem Anbieter aufzubauen.

  1. Buyer Personas – die neue Kundensicht des Inbound Marketing
  2. Customer Journey – wie aus Fremden gute Kunden werden
  3. Sales Funnel – der Vermarktungsprozess aus Inbound-Sicht
  4. Content – der Motor des Inbound Marketing
  5. Inbound-Marketing-Software – Marketing-Kampagnen in Echtzeit